Andrea Freiberg

projekt
„TERRA NOVA der Sonne entgegen“

Homepage

Img11 http://www.andrea-freiberg.de/

Weather_cloudsCollage  Weather_cloudsFeldforschung  Weather_cloudsInstallation  Weather_cloudsInteraktive  Weather_cloudsKontext  Weather_cloudsKunst  Weather_cloudsMedia  Weather_cloudsMixed  Weather_cloudsTemporäre  Weather_cloudsim  Weather_cloudsplastische  

7e124b04c608725f013ca0780fc773481389517532 Neue Räume im Kontext

(…) Feldforschung im wahrsten Sinne des Wortes. Wie eine Archäologin förderte Andrea Freiberg zunächst die historischen Fakten und Spuren zutage, die dann sichtbar gemacht wurden. An Archäologie erinnert hier zum Beispiel die Arbeit mit Fundstücken, die sortiert oder neu arrangiert eine andere Qualität und Bedeutung erlangen. Auch die Fotobücher mit ihren transparenten Aussparungen ergeben immer wieder neue Schichten, die teilweise an archäologisch-wissenschaftliche Arbeit erinnern, teilweise aber auch rein imaginär anmuten.


(…) Auf das Aufspüren von Fundstücken und Relikten folgt das Aufspüren von Möglichkeiten. Wichtig hierfür ist der genaue Blick, eine unvoreingenommene Wahrnehmung der vorgefundenen Situation, aber auch eine spielerische Herangehensweise, das Erproben verschiedender Varianten. Hierbei macht die Künstlerin uns alle zu Komplizen. Wenn wir mit weißen Schutzanzügen gekleidet durch den Ort auf das Gelände spazieren, gleichen wir einer Forschergruppe auf riskanter Mission. Könnte das Gelände, das wir erforschen, kontaminiert sein? Das wäre wohl tatsächlich im Bereich des Möglichen. Könnte es sich um eine Dünenlandschaft handeln, hinter der sich plötzlich das Meer auftut? Könnte es die Erde eines anderen Planeten sein, oder (…)


Wie auch immer wir uns die Neue Erde vorstellen, es gibt auf jeden Fall eine soziale Dimension, die wir nur im Miteinander entwickeln können. Wie Andrea Freiberg wohl auch im Titel ihrer Arbeit ironisch-augenzwinkernd andeutet: Die tatsächliche Situation ist alles andere als ideal, aber es bleibt uns die Kraft der Vorstellung und des undogmatischen Ausprobierens. Perfektionismus wäre hier fehl am Platz. Nicht das fertige Kunstwerk ist das Ziel, sondern der Prozess des gemeinsamen Handelns.


Dr. Sigrun Brunsiek





Page_goZurück zur Übersicht

Andrea Freiberg

„TERRA NOVA der Sonne entgegen“

Homepage

http://www.andrea-freiberg.de/

Vita

1965 geboren in Apolda, Thüringen
1999-06 Universität Siegen, Studium der Soziologie, Psychologie und Freie Kunst bei Peter Nettesheim, Prof. Michel Sauer und Jürgen Königs Schwerpunkt: Skulptur, Fotografie und Performance
2003-04 Academy of Fine Arts Gdańsk (DAAD Stipendium) bei Prof. Slawoj Ostrowski und Prof. Gregorz Klamann Schwerpunkt: Kunst im öffentlichen Raum
2006 Studienabschluss mit Magistra Artium (M.A.)

Seit 2006 freischaffende Künstlerin, Kunstvermittlerin und Dozentin

Jugendkunstschule Siegen–Wittgenstein e.V. in Siegen
Museum für Gegenwartskunst Siegen
Schule für Bildende Kunst, Siegen
Universität Paderborn, Fakultät für Kulturwissenschaften
Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung


Ausstellungen

2013
Siegen, Sauna Löhrtor Schwimmbad „in flagranti“ Rauminstallation KunstSommer 2013 (E)
Siegen, „Back to the city. Ein Road-Movie für unterwegs.“ Siegener Aktionstag KunstKörper 2013 (E)

2012
Jena, Galerie pack of patches „vollendet unvollendet" - eine Ausstellungsreise (G)
Herford, Kiosk24 Schaufenstergalerie „ hirngestürmt“ Installation (E)
Bielefeld, akw Treppenhausgalerie „fremdgesteuert“ Installation (E)
Schwelm, Haus Martfeld „Neunzig Jahre ASK“ (G)

2011
Siegen, Leimbachstr. 89 „Viele Grüße von Balkonien“ Siegener Aktionstag KunstWohnen 2011 (E)
Bad Berleburg, Stadtmuseum „Augenblick mal“ ASK e.V. (G)

2010
Siegen-Geisweid, Monte Schlacko „HOLLYWOOD die Stadt ist eine Bühne“ Intervention im Stadtraum, (E)
Siegen, Siegerlandmuseum „Im Gespräch mit Caravaggios Früchten“Siegener Aktionstag KunstKüche 2010 (E)
Siegen, Museum für Gegenwartskunst „Zeichentango“ interaktive Mixerperformance, Lange Nacht des Zeichnens

2009
Berlin Spandau, Gothisches Haus „Blicke. Von außen.“ ASK e.V. (G)
Netphen, Lahnstr. 36 und Rathaus „können Wurzeln wandern?“ interaktive Spurensicherung zum Thema Heimat (E)
Erfurt, „Kunst geht in die Stadt - Hommage an eine Gründergeneration“ zum Bauhausjahr 2009, Forum Konkrete Kunst Erfurt (G)

2008
Düsseldorf, Ballhaus im Nordpark „Düsseldorf repariert“ (G)
Siegen, Friedrichstraße 42 „jamais vu“ Installation und Dokumentation, KunstSommer 2008 (E)
Menden–Hagen–Siegen-Iserlohn „Neuland“ mit Silke Krah, interaktive Spurensicherung „Seh-Container 2008“ Kulturamt Menden (G)

2007
Köln, Schlosspark Stammheim „Rheinblicke –Einblicke“ Skulpturen und Objekte (G)
Siegen, ehem. Walzengießerei ROLAND „Niemandsland“ Arbeiten in der Fabrik, KunstSommer 2007 (E)
Siegen, Städtische Galerie Haus Seel „Blicke. Von außen.“ ASK e.V. (G)

2005
Siegen, Ladenecke Oststraße und Wohnung Weißtalstraße „DIALOG Arbeiten in Polen“ KunstSommer 2005 (E)
Düsseldorf, Messe „Große Kunstausstellung NRW 2005“ (G)
Essen, Zeche Zollverein „Kunstquadrate 05“ (G)

2004
Düsseldorf, Kunstpalast „Große Kunstausstellung NRW 2004“ (G)
Warschau/Pl, Galerie Zuk „BRO NORBLIN“ (G)
Rodowo/Pl, Bildhauersymposium der ASP Gdańsk
Gdańsk/Pl, stocznia (Werft) Galerie Mm „polnisch grün” künstlerische Interventionen im urbanen Stadtraum (E)

2003
Zakopane/Pl, 3. Internationales Bildhauersymposium „szczyteuropejski„ Europäischer Gipfel (G)
Siegen, ehem. Walzengießerei Roland „KUNSTFABRIKMUSIK“ interdisziplinäres Kunstprojekt der Universität Siegen (G)
Siegen Gosenbach, Kirchenkreuz für die ev. Kirche (öffentlicher Auftrag)
Siegen, Unterer Schlossplatz „SUBBOTNIK Bekehrung der Oberstadt“ KunstSommer2003 (E)
Köln, KunstWerk e.V. „raumkontakt“ mit Lars, Hendrik und Christoph (G)

2002
Monheim, Marienburgpark, Landesgartenschau 2002 (G)

AUSZEICHNUNGEN UND STIPENDIEN
2013 KWW Stipendium der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
2013 Kunst- und Designpreis Lippische Rose
2008 Staatspreis des Landes NRW, Künstlerinnen und Künstler begegnen Kindern und Jugendlichen
2004 Förderpreis der Stadt Pruszcz Gdański/Polen
2003 DAAD Auslandsstipendium in Gdańsk/Polen
2002 Förderpreis für Bildende Kunst der Stadt Monheim am Rhein

PUBLIKATIONEN
2013 „open field“ Hrsg. Andrea Freiberg, kleine erweitete Auflage seit 2000
2012 „Kunst ist“ Katalog anlässlich der Ausstellung „hier und anderswo“ Hrsg. ASK 2013, S.10
2009 „die Kunst geht in die Stadt“ Hommage an eine Gründergeneration Bauhaus 2009, Hrsg. Stadtverwaltung Erfurt, Kulturdirektion und Forum Konkrete Kunst e.V. 2009, S.23
2008 „seh-container 2008“, Hrsg. Stadt Menden 2008, S.12-13
2007 „Arbeitsgemeinschaft Siegerländer Künstler 2007“
Hrsg. ASK 2007, S.11-12
2007 „Objekte/Skulpturen Mai 2007 - Mai 2008“ Hrsg. Rheinblicke Einblicke, Schlosspark Köln Stammheim 2007, S.32-33
2005 „Große Kunstausstellung NRW Düsseldorf 2005“, Hrsg. Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V., S.191
2004 „Große Kunstausstellung NRW Düsseldorf 2004“, Hrsg. Verein zur Veranstaltung von Kunstausstellungen e.V., S.174
2003 „Experimentalfilm und experimentelle Fotografie“ Aspekte 2003, Jürgen Königs und Heinz Pramann FB 4, Universität Siegen, S.56-57
2002 „III. mildzynarodowy plener rzezbiarski szczyt europejski“, Hrsg. Galeria Szuki Pegaz, Zakopane 2002, S.12-13
2002 „Förderpreis für bildende Kunst“, Hrsg. Stadt Monheim am Rhein 2002, S.10-11
2001 „Kofferraum“ Hrsg. Andrea Freiberg, kleine Auflage