Käthe Wenzel

projekt
Chaotic Pattern Machine

Homepage

Img11 www.kaethewenzel.de

Weather_cloudsChaos  Weather_cloudsLogistik  Weather_cloudsMuster  Weather_cloudsMusterbildung  Weather_cloudsPattern  Weather_cloudsWasserkraft  Weather_cloudsWasserrad  

56c34d2bbdfc3421940e0ea4e6a0a65f1323282113 Die Chaotic Pattern Machine ist eine per Wasserkraft betriebene kinetische Installation, die als konkret genutztes mathematisches Modell funktioniert. Zusammengesetzt aus Acrylröhren und Wasserrädern in verschiedenen Größen, funktioniert sie als wassergetriebene Maschine, auf der chaotische Ströme als sich wandelnde Muster sichtbar werden. Durch die transparenten Röhren ist auch das fließende Wasser zu sehen.

Die Installation setzt sich aus zwei Systemen zusammen – dem oberen, einem Lorenz-Wasserrad, und einem daran angeschlossenen Röhrensystem mit mechanischen Elementen, das auf das obere System reagiert. Das Lorenz-Wasserrad wird durch einen gleichmäßigen Wasserstrom angetrieben, der sich durch die Bewegungen des Rades in einen chaotischen Ausfluss verwandelt, der an wechselnden Stellen in das Röhren-Labyrinth fließt.

Das Netz der Röhren ist bestückt mit binären, wassergetriebenen Schaltern; je nach Zufluss weisen sie eine weiße oder rote Farbfläche vor. Aus der Ferne setzen sich diese Flächen zu bewegten, sich ständig ändernden Mustern zusammen, die wie ein mechanisches Display die Bewegungen des Wassers sichtbar machen. Angetrieben wird die Mechanik durch die unberechenbaren Wasserflüsse, die sich aus dem Lorenz-Wasserrad in die Röhren ergießen. Mit Hilfe einer Umwälzpumpe wird das Wasser aus einem Auffangbecken nach oben befördert, wo es sich erneut in das Lorenz-Wasserrad ergießt.

Die Chaotic Pattern Machine entsteht in ständigem Austausch zwischen der Künstlerin Dr. Käthe Wenzel aus Berlin, dem Computational Systems Biology Professor Dr. Marc Hütt und der Logistik Professorin Dr. Katja Windt von der Jacobs-University Bremen.

Chaotic Pattern Machine - Projektanimation

Videos anschauen - klicken Sie auf das Vorschaubild
2a97b17726be4b54c9ab0c4c506c482b1323289035

http://www.youtube.com/watch?v=drgN0rMvGUQ



Galerieansicht der Videofiles




Galerieansicht aller Bilder


Galerieansicht aller Bilder


Galerieansicht aller Bilder


Galerieansicht aller Bilder


Galerieansicht aller Bilder


Galerieansicht aller Bilder


Galerieansicht aller Bilder


Galerieansicht aller Bilder

Chaotic Pattern Machine: Erste Skizzen, Winter 2010

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
0026da70e1066b5a50464684e7689d591323282379


Überlegungen zum Relais (Schaltergehäuse)

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
667acdb5974a24db425785d4a53748f41323282429


Chaotic Pattern Machine: Modell zum Gesamtaufbau

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
C2817ac2b452e7ee60836961e7a2e7ba1323282467


Experimente zum Zuflusswinkel und zur Form der Schalter-Wasserräder

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
1d143e951deeb17e8320b4e6578d29991323282517


Entwicklung der farbigen, wassergetriebenen Schalter

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
D6b68b5f770b945606296d9b6dba5ff31323282558


Position und Funktion des Relais' im Röhren-Netzwerk

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
93fe45d6c05c9c77f42bf37eb8c8b9571323282650


Verteilung der Wassermengen und ein binärer Schalter in Bewegung

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
67e12f1d8abee774ccd886f1460843bf1323282687


Musterbildung im Gesamtaufbau

Für Grossansicht klicken Sie auf das Bild
5201ef6de01e5cec09090d2bc42a575d1323282711




Page_goZurück zur Übersicht

Käthe Wenzel

Chaotic Pattern Machine

Homepage

www.kaethewenzel.de

Vita

Käthe Wenzel
Setzt sich künstlerisch und wissenschaftlich mit Überschneidungen von Kunst und Wissenschaft, Service-Interventionen und der kollektiven Produktion von Architektur und Topographie auseinander. Seit 2009 Cartoon Mapping Projekt „Cartoonorama“.

2012 Vertretungsprofessur Art and Art History, Jacobs University Bremen;
2009-10 Visiting Professor und Fulbright Exchange Scholar, School of Visual Arts, New York.
2005 Promotion „Fleisch als Werkstoff, Objekte auf der Schnittstelle von Kunst und Medizin“.

Förderung
u.a. 2012 DA Kunsthaus Kloster Gravenhorst KunstKommunikation; 2011 EU-Förderung „GrensWerte“ für Cartoon Mapping in der Euregio, Karin-Abt-Straubinger-Stiftung; 2010 Böll-Stiftung; 2009/10 Fulbright Stipendium für New York; 2008 Schering-Stiftung

Öffentliche Sammlungen
Mittelrheinmuseum Koblenz
Szént István Kerály Muzeum, Székesfehérvár, HU
Zuckermuseum / Deutsches Technikmuseum, Berlin


Ausstellungen

2011
Cliché Verre in the Digital Age - Jenkins Johnson Gallery, San Francisco, USA
GrensMap – war is Uw grens? Wo ist Ihre Grenze?
Interactive Cartoon Mapping entlang der deutsch-niederländischen Grenze. (Katalog)

2010
Campustour 2010 Uni Flensburg - Interactive Cartoon Mapping
Fluxfactory, New York, USA – fluxfactory science fair
Forum Factory Berlin – Kunst Phänomen Natur
G.A.S.-Station Kreuzberg – Das Ding

2009
Alma on Dobbin, New York, USA – Robo-Improvisation Arena
Gallery F., Nashville, Tennessee, USA – Arena of the Artbots
2B Galeria und Goethe Inststut Budapest, Oscillograms

2008
Jewish Museum New York, USA – Off the Wall, mit Levi Okunov,
Art Center Kulanshi, Astana, Kasachstan – The Way to Identity. Neue Kammern Park Sanssouci – Neue Kunst in den Neuen Kammern

2007
Landesmuseum Koblenz - Blick in den Körper
OFFOFF, Bern, CH - Jellibelly Bauchpinsel-Service
Galerie Nord/KV Tiergarten, Berlin - Jellibelly Bauchpinsel-Service

2006
Norman Schafler Gallery, New York, USA – Missing Link - Art meets Biomedicine